Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

27.01.2018 - 10:00 Uhr
 
17.02.2018 - 14:00 Uhr
 
24.02.2018 - 13:30 Uhr
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
     +++  19.01.2018 Bleicheröder Neujahrsempfang  +++     
     +++  16.01.2018 Sponsoren-Vertrag verlängert  +++     
     +++  14.01.2018 Handball: Hohenstein-Cup in Bleicherode!  +++     
     +++  29.12.2017 Neujahrsspruch der Handballer  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Für Bleicherode winkt das Pokalhalbfinale

12.12.2017

Pokalviertelfinale mit sechs Südharzer Teams -  Zwei Südharzer Kreisduelle

Von Kurt Trost

 

Zum Jahresabschluss wird der zweite Versuch gestartet um das Nordthüringer Kreispokal-Viertelfinale über die Bühne zu bringen. Die Wetterlage und die Platzverhältnisse lassen auch dieses Mal nichts Gutes ahnen.

Am (Samstag) um 13:00 Uhr soll der Anpfiff der vier Paarungen erfolgen. Am Start sind drei Mannschaften aus der Kreisoberliga, vier aus der Kreisliga und ein Team aus der 1. KK. Die Nordhäuser Streitmacht besteht dieses Mal aus sechs Mannschaften. Aus dem Kyffhäuserkreis haben sich zwei Teams qualifiziert. Das Kräfteverhältnis lautet somit sechs zu zwei für den Kreis Nordhausen. Im Viertelfinale wird es kein Kreisoberliga Duell geben. Trotzdem werden vier reizvolle Paarungen erwartet. An der Spitze stehen die beiden Kreisduelle Herrmannsacker gegen Bleicherode und Sollstedt gegen Salza. Da werden die beiden übrig gebliebenen Südharzer Oberligisten von den beiden Kreisligisten auf Herz und Nieren geprüft. Salza fährt als klarer Favorit nach Sollstedt und sollte das Halbfinale erreichen. Beim Spiel in Herrmannsacker empfängt der Kreisliga Dritte das Oberliga Schlusslicht aus Bleicherode. Da wird ein enges Spiel auf Augenhöhe erwartet. Auch das Kreisliga Duell zwischen Rottleben und Auleben hat es in sich. Da treffen die beiden klaren Tabellenführer der beiden Kreisliga Staffeln aufeinander. Dieses Duell wird es dann sicher in der nächsten Saison in der Kreisoberliga geben.

Überaschungsteam Krimderode aus der 1. KK erwartet den Pokalfinalisten von 2914 und derzeitigen Tabellenführer der Kreisoberliga Blau Weiß Greußen. Die Gastgeber gehen als krasse Außenseiter ins Spiel, sollten aber nicht vor Ehrfurcht erstarren. Denn im Pokal ist alles möglich, das beste Beispiel ist der TSG Sieg im Achtelfinale gegen den damaligen Kreisoberliga Spitzenreiter aus Sondershausen.

 

Die Ansetzungen:

1. SV Herrmannsacker – GA Bleicherode.

2. SpG Rottleben - National Auleben.

3. Friedetal Sollstedt - FSG Salza.

4. TSG Krimderode - BW Greußen.