Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

18.08.2019 - 14:00 Uhr
 
18.08.2019 - 14:00 Uhr
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
     +++  15.08.2019 Zweiter Spieltag mit Heimniederlage  +++     
     +++  07.08.2019 Erster Spieltag - 3 Punkte mitgebracht  +++     
     +++  14.07.2019 3. Biervergaser-Cup  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Trainerwechsel mit Wirkung – Bleicherode gewinnt wieder

30.05.2019

Von Kurt Trost.

SV Glückauf Bleicherode – WSV 77 Windehausen 4:2 (2:1)

Der Trainerwechsel, Steven Geller war durch das Duo Torsten Becker und Jens Funke ersetzt worden, hat die erhoffte Wirkung gezeigt. Bleicherode kehrte nach dem Sieg gegen Windehausen auf die Siegesstraße zurück. Mit dem WSV-Team hatte man aber eine harte Nuss zu knacken, denn die Gäste hielten stark dagegen. Dazu kam ein Schiedsrichter, mit dem die Bleicheröder mehrfach haderten. Glückauf machte von Beginn an Druck und ging nach zehn Minuten verdient in Führung. Ein abgefälschter Schuss von Matijevic schlug zum 1:0 im Gästetor ein. Die WSV-Antwort kam acht Minuten später. Bahr brauchte eine Eingabe von Bühling völlig freistehend nur noch zum 1:1 einzuschieben. In der 25. Minute konnte Kozul einen Glückauf-Angriff durchs Zentrum mit dem 2:1 abschließen. Die zweite Hälfte begann mit dem schnellen 3:1 für Glückauf. Nach guter Vorarbeit von Benkenstein auf der rechten Seite, brauchte Matijvic den Ball nur noch über die Linie drücken. Die Gäste aber ließen nicht locker und kamen wieder ran. Das 3:2 war eine Kopie des ersten WSV-Treffers. Flanke von links und Bahr versenkte freistehend. Bei beiden Gästetreffern wurden krasse Schwächen in der Glückauf-Abwehr offenbart. In der 70. Minute war es dann aber Kozul der den Ball zum 4:2 in den Winkel hämmerte und so für die Entscheidung sorgte. In der 78. Minute kassierte Glückaufs Herrmanns Gelb-Rot. Aber auch in Unterzahl ließ Bleicherode in den letzten zwölf Minuten nichts mehr anbrennen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Trainerwechsel mit Wirkung – Bleicherode gewinnt wieder

Fotoserien zu der Meldung


Bleicherode gewinnt wieder (31.05.2019)