Veranstaltungen
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
     +++  09.12.2019 Vorweihnachtlicher Kinonachmittag  +++     
     +++  24.11.2019 Bleicherode erreicht Pokal Halbfinale  +++     
     +++  18.11.2019 G-Mannschaft Turnierstaffelsieger  +++     
     +++  17.11.2019 Bleicherode gewinnt Pokal Krimi  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

3. Biervergaser-Cup

14.07.2019

3. Fußball Biervergaser-Cup in Bleicherode                                        Wechsunger Jungs gewinnen das größte Freizeitturnier Nordthüringens                                                       Von Kurt Trost                                                                           Am Vergangenen Samstag ging bereits zum dritten Mal auf dem Bleicheröder Friedrich-Ludwig-Jahn Sportplatz der „Biervergaser-Cup“ über die Bühne. Zunächst ein gewöhnungsbedürftiger Name für ein Freizeitfußballturnier, mit dem die Initiatoren um Axel Kühn und acht weitere Mitglieder die Freude am Fußball mit einem guten Zweck verbunden haben. Denn in Verbindung mit dem Bleicheröder Eiscafé Pabst hat man eine Spendenaktion gestartet. Dabei ist eine sagenhafte vierstellige Summe zusammengekommen, die wird man dem Kinderhospiz in Tambach-Dietharz übergeben. Der Name des Turniers entstand im Freundeskreis. Wir haben selbst an vielen Freizeitturnieren teilgenommen und uns gesagt, was andere können, können wir auch“, sagt Alex Pflug, einer der Mitglieder der Gruppe „Biervergaser“. Mit dem Namen wolle man den Freizeitgedanken des Turnieres nach außen tragen und zeigen, dass es bei dem Turnier auch um den Spaß geht. „Da wir alle gerne Bier trinken, haben wir uns für den Namen entschieden“, erzählt Alex Pflug. Am Start waren zehn Mannschaften, es wurde in zwei Staffeln gespielt. Zwei Teams hatten kurzfristig abgesagt. Die Spieldauer betrug einmal dreizehn Minuten. Am Start waren folgende zehn Mannschaften:  Biervergaser PANEM-Land, Arminia Bierbestellt, Wechsunger Jungs, Havanna Club, MAXIMATOR-Auswahl, TSG Besoffenheim, Partyzug Hamburg, AS Rum, Inter Weinbrand. Es herrschte Volksfeststimmung auf den Bleicheröder Sportplatz. Bei Stimmungsmusik aus dem Lautsprecher und fünf Stunden Fußball am laufenden Band wurden die gut 100 Zuschauer bestens unterhalten. Zwei Spiele liefen parallel auf jeder Spielhälfte ohne große Unterbrechungen. Die Organisatoren hatten ganze Arbeit geleistet. Im Rahmenprogramm außer den Versorgungsständen ein Schminke und Schmuckstand. Nach den zwanzig Vorrundenspielen hatten sich die Favoriten heraus kristallisiert. Im ersten Halbfinale gewann AS Rum (Bleicherode) gegen Havanna Club 4:1. Im zweiten Halbfinale gewannen die Wechsunger Jungs gegen TSG Besoffenheim im Neunmeterschießen 4:2. Beim Finale zwischen AS Rum gegen die Wechsunger Jungs war es ein Spiel auf Augenhöhe. Das Spiel endete torlos, die Entscheidung musste vom Punkt fallen. Da zeigten sich die Wechsunger Jungs Nervenstärker, gewannen 3:2 und konnten den Vorjahres Erfolg wiederholen. Den entscheidenden Neunmeter für den Sieger hatte Klemens „Klemme“ Höche versenkt. Dessen schwere Leukämie Krankheit uns alle tief betroffen hatte. Klemme hat die Krankheit überstanden, ist wieder gesund und stand zum ersten Mal wieder im Wechsunger Aufgebot. Ein Ereignis welches so richtig zur Sammelaktion im Turnier passte. Denn das Geld kommt ähnlich erkrankten Kindern zugute. Nach dem Turnier erfolgte sofort die Siegerehrung. Unter einer Bierdusche übernahm der Sieger den großen Pokal. Kein Team ging leer aus, die platzierten Mannschaften erhielten alle Sachpreise. Die Veranstalter bedankten sich am Ende bei den zahlreichen Sponsoren, ohne die das Turnier in dieser Form nicht möglich wäre. Alle Spieler waren sich einig, es war ein toller Fußballtag, wir kommen im nächsten Jahr alle wieder. Endstand: 1. Wechsunger Jungs, 2. AS Rum, 3. TSG Besoffenheim, 4. Havana Club, 5. Biervergaser, 6. Maximator-Auswahl, 7. Ackerschiene- Görmar, 8. Arminia Bierbestell, 9. F-Junioren (Großw.), 10. Inter Weinbrand.  

  

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 3. Biervergaser-Cup

Fotoserien zu der Meldung


3. Biervergaser-Cup (14.07.2019)