Veranstaltungen
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Fußball: Auswärtssieg der B-Junioren am ersten Spieltag

28.08.2019

SpG Friesen Nohra – SpG Bleicherode 1:7 (0:5)
Am 24.08.2019 begann endlich die Saison für unsere B-Junioren vom SV Glückauf Bleicherode. Auf dem Programm zum ersten Spieltag stand mal wieder zu Beginn einer Saison ein Derby. Es lag etwas Brisanz in der Luft, da sich die Truppe um die Trainer Alexander Müller und Lars Gärtner im Sommer mit 3 Spielern aus Nohra verstärkt hatte. Zum SV Glückauf Bleicherode kamen Moritz Gärtner, Connor Kaiser und Etjenne Boose. Somit war es vor allem Lars Gärtner zu verdanken, das die 3 stärksten Spieler zu uns kamen, was das ganze Team erfreute. Alle 3 sind vom ersten Moment an von der Mannschaft herzlich aufgenommen worden. Somit war der erste langersehnte Wunsch beider Trainer in Erfüllung gegangen. Der andere Wunsch war, das nun endlich Tim Hauptmann wieder in Bleicherode kicken kann. Tim war bis zu den E-Junioren in Bleicherode, danach zog es ihn zur BSV Eintracht Sondershausen, wo er bis zum Ende der C-Junioren aktiv war und sich extrem weiter entwickelt hat und dort auch Führungsspieler war. Letzte Saison kickte er mit einer Gastspielgenehmigung in Bernterode im Eichsfeld, wo er sich nochmal gesteigert hat. Sozusagen können sich beide Trainer mit dem Potenzial ihrer Mannschaft nicht beschweren, möchte man doch an den Erfolg der letzten Saison anknüpfen. 
Wie anfangs schon gesagt war es etwas angespannt zu Beginn der Partie zwischen Nohra und Bleicherode. Beide Bleicheröder Trainer wollten von Anfang an, dass die Mannschaft mit Tempo- und Kombinationsfussball trumpfen kann, doch leider gelang das nicht so ganz in den ersten 5 Minuten. Nicht die Bleicheröder Jungs drängten dem Gegner aus Nohra ihr Spiel auf, es war genau anders herum, denn Nohra machte das Spiel. Ein paar kleine Änderungen an der Aufstellung von den beiden Trainern und zwei drei andere Instruktionen und schon lief es wieder für Bleicherode. So gelang es Tim Hauptmann in der 5.Minute sich durch die Reihen von Nohra zu kombinieren und Lenny Jochmann an der Grundlinie mit einer Flanke zu versorgen, die Lenny zum 0:1 einköpfte. Nun spielten die Jungs aus Bleicherode befreit auf und kombinierten sich Chance um Chance. In der 9.Minute sorgten die Angriffe dafür, dass Moritz Gärtner zur 0:2 Führung einnetzte. Jetzt war es nur noch ein Anrennen auf ein Tor. Über außen durch die Mitte, es war einfach nur wunderschön anzuschauen was das Team auf die Beine stellte. In der 22. Spielminute war es wieder Lenny Jochmann, der auf 0:3 erhöhte. Der Druck der Bleicheröder Jungs blieb hoch. Früh wurde Nohra attackiert, deshalb gelang es Nohra kaum in die Bleicheröder Hälfte vorzudringen. In der 38. Minute war es wieder Lenny Jochmann, der zum 0:4 traf. Er hatte an diesem Tag einfach einen Glücksfuß. Kurz vor der Halbzeit in der 40.Spielminute gelang es Tim Hauptmann endlich, sich für seine vielen Bemühungen und Vorlagen selber zu belohnen. Er traf zum Halbzeitstand von 0:5. Es war nicht nötig für die Trainer, etwas zu sagen in der Halbzeit, außer: macht weiter so! So begann Lenny Jochmann gleich wieder Tempo aufzunehmen und erzielte in der 43. Spielminute das 0:6. Der Druck sollte beibehalten und das Kombinationsspiel weiter geführt werden. Doch leider merkte man recht schnell das dies nicht gelingen wird. Die kurze Vorbereitungsphase auf Grund der Ferien und die fehlende Kondition machte dies unmöglich. Dazu kamen die schwül-warmen Temperaturen. Beide Mannschaften hatten damit zu kämpfen. Doch in der 74 Spielminute hatte Lucas Hauke keine Lust mehr darauf, den Ball nur hin und her zu kicken. Er fasste sich ein Herz, ging über den halben Platz an der Außenlinie und zog nach innen, wo er dann zum 0:7 einnetzte. Nun war wirklich die Luft raus und Nohra konnte in der Folge in Spielminute 79 zum 1:7 Endstand treffen. 
Was nehmen beide Trainer mit aus dieser Partie? Zum einen, dass man eines der besten Teams hat. Spieler die vorher unzufrieden waren, haben wieder Spielfreude, bei Aufstellungen ist man flexibler und kann besser reagieren und ist somit für den Gegner schwer auszumachen. Und vor allem vom Spielsystem ist man extrem flexibler als noch im Vorjahr. Man hat ein sehr gutes Team beisammen, was füreinander einsteht und kämpft. Ja, es gibt natürlich auch noch was zu verbessern, aber das kommt nach und nach. Danke an das Team für einen schönen Samstagvormittag. Dank auch an die Eltern und Großeltern die unsere Jungs so tatkräftig unterstützt haben. 

Glückauf für die weiteren Spiele. 

 

Alexander Müller, Trainer

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Fußball: Auswärtssieg der B-Junioren am ersten Spieltag