Veranstaltungen
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Sparkassen - Cup 2019

08.02.2019

9. Bleicheröder – Sparkassen –Cup der Junioren

Südeichsfeld kam und siegte

Von Kurt Trost

Die Abteilung Fußball des SV Glückauf Bleicherode hatte vergangenes Wochenende zum größten Jugend-Hallenturnier Thüringens eingeladen. Es waren insgesamt 33 Mannschaften zum 9.Sparkassen-Cup angetreten. Auch in diesem Jahr hat es wieder eine Torprämie gegeben. Für jedes erzielte Tor spenden die Unterstützer einen Euro! Die Hälfte fließt in die Bleicheröder Jugendkasse, der verbleibende Betrag wird für einen guten Zweck gespendet. Das Motto des Turniers lautet „Kinder spielen für Kinder“.

Der 9. Bleicheröder Sparkassen – Cup hat am Freitagabend um 18:00 Uhr der Glückauf Jugendleiter Alexander Müller eröffnet. An seiner Seite Glückauf Fußball Chef Carsten Mallon und der SV Glückauf Vorsitzende Jörg Basse. Als Ehrengast wurde der Bleicheröder Bürgermeister Frank Rostek brgrüßt. Los ging es um 18:00 Uhr mit den A-Junioren in der Georgenberg Sporthalle. Der Veranstalter hatte ein auserlesenes starkes Teilnehmerfeld mit sechs Mannschaften an den Start gebracht. Es waren Titelverteidiger SG Sonnenstein (KO Eichsfeld), Eintracht Sondershausen, Südeichsfeld, SG Großwechsungen, Glückauf Kehmstedt und JSG Schwarz Gelb Bovenden (LK Göttingen).

Die Zuschauer sahen spannende und abwechslungsreiche Spiele, mit tollen Toren und sehenswerten Torwarteparaden. Es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Die Spieldauer betrug durchgehend 10 Minuten.

Die Mannschaft von Südeichsfeld war kurzfristig für den VfR Osterode eingesprungen-kam und siegte auf Anhieb. Die beiden Landesligisten Südeichsfeld und Schwarz Gelb Bovenden wurden vor Turnierbeginn als die heißen Favoriten gehandelt. Die Südeichsfelder waren dann die überragende Mannschaft, hatten alle fünf Spiele gewonnen und Vorjahressieger Sonnenstein abgelöst. Auch die weiteren Auszeichnungen, bester Spieler, bester Torschütze und bester Torwart gingen an das Sieger Team. Mit zehn Punkten folgten auf Platz Zwei Schwarz Weiß Bovenden. Das Team aus dem Raum Göttingen hatte dreimal gewonnen, einmal Unentschieden gespielt und einmal verloren. Mit dem dritten Platz sorgte Kehmstedt für eine positive Überraschung. Die Glückauf Mannschaft startete mit zwei Unentschieden und einem Sieg. Im vierten Spiel kam es zum Spitzenspiel gegen Südeichsfeld. Kehmstedt führte 1:0 und 2:1 und wurde von der vollen Halle lautstark angetrieben. In der Schlussminute drehte der Favorit noch das Spiel und gewann knapp mit 3:2. Damit wurde Kehmstedt das beste Team aus dem Nordthüringer Fußball Kreis. Auf Platz vier und Fünf landete Sonnenstein und Sondershausen, beide hatten vier Punkte und das gleiche Torverhältnis auf dem Konto. Letzter wurde die Spielgemeinschaft Großwechsungen/Bleicherode mit einem Punkt, den man gegen Sonnenstein (2:2) geholt hatte.

Im Turnier Wurden 68 Tore erzielt, das ist ein Schnitt pro Spiel von 5,5 Treffern.

Bester Torschütze wurde Alan Wilinski mit 9 Treffern. Als bester Spieler wurde Taiyo Ustriyama und als bester Torwart Dennis Alexander Dänmark alle drei vom Sieger Team Südeichsfeld ausgezeichnet.

Endstand: 1. JSG Südeichsfeld, 2. JSG Schwarz Gelb Bovenden , 3. Glückauf Kehmstedt, 4. SG Sonnenstein, 5. Eintracht Sondershausen, 6.SpG Großwechsungen/Bl.               Der Samstag gehörte den E - und B- Junioren

Urbach wurde Sieger beim E-Junioren

Am Samstag jagten die E- und B – Junioren dem runden Leder nach. Vormittag waren die E-Junioren in Aktion. Und am Nachmittag zogen die B-Junioren den Schlussstrich unter den langen Samstag.

Bei den E - Junioren waren alle acht Mannschaften angereist. Es wurde in zwei vierer Gruppen gespielt. In der Staffel A hatte sich Wacker Nordhausen mit sieben Punkten vor dem punktgleichen Team von Wipperdorf durchgesetzt. Auf Platz drei und vier landeten Mühlhausen (3Pkt.) und Krimderode ohne Punkt. Die B Staffel wurde von Sonnenstein mit ebenfalls sieben Punkten gewonnen. Punktgleich landete Urbach auf dem zweiten Platz. Dritter wurde Salza mit drei Punkten. Vierter wurde Bleicherode ohne Punktgewinn.

Im ersten Halbfinale gewann Urbach gegen Wacker Nordhausen 2:1. Das zweite Halbfinale wurde von Wipperdorf gegen Sonnenstein ebenfalls mit 2:1 gewonnen.

Das Endspiel war ein reines Südharzer Derby. Urbach gewann gegen Wipperdorf 2:0 und konnte den großen Pokal in Empfang nehmen.

Im Turnier wurden 67 Tore erzielt, das ist ein Schnitt von 3,7 Treffern pro Spiel.

Bester Torschütze wurde Jonas Mallon vom Sieger Team SG Sonnenstein.

Als bester Spieler wurde Lenert Kaiser vom TSV Urbach ausgezeichnet, er wurde auch mit 7 Toren bester Torschütze. Zum besten Torwart wurde Rudi Kohlhase von Wacker NDH ausgezeichnet.

Endstand: 1. Urbach, 2. Wipperdorf, 3. Wacker NDH, 4. Sonnenstein, 5. Mühlhausen, 6. Salza, 7. Bleicherode, 8. Krimderode.

 

Südeichsfeld kam und siegte beim B - Turnier

Den B–Junioren gehörte der Samstagnachmittag. Mit fünf Mannschaften war es das kleinste Turnier. Am Start waren die SpG Bielen, National Auleben, FSG Salza, TSV Breitenworbis und der JSG Südeichsfeld. Es wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt, die Spieldauer betrug zehn Minuten. Wie bei den A-Junioren, ist auch bei den B- Junioren Südeichsfeld für Osterode eingesprungen.

Südeichsfeld war dann auch das überragende Team, hat alle fünf Spiele gewonnen und dabei 12:1 Tore erzielt. Auleben wurde mit einer Niederlage und neun Punkten Zweiter. Auf dem dritten Platz landete Bielen mit sechs Punkten. Auf Platz vier und fünf kamen Breitenworbis und Salza mit je einen Zähler ein.

Bester Spieler wurde Roman Siegel von National Auleben. Als bester Torwart wurde Dennis Dänemark vom Sieger Team JFV Südeichsfeld ausgezeichnet. Bester Torschütze wurde Lennert Wagner von National Auleben mit 8 Treffern.

Endstand: 1. Südeichsfeld, 2. Auleben, 3. Bielen, 4. Breitenworbis, 5. Salza.

 

Der Sonntag gehörte den D – und C– Junioren

Krimderode gewinnt D-Turnier

Sonntag gingen die D-Junioren mit acht Mannschaften vor der proppenvollen Halle an den Start. Die Gastgeber hatten es mal wieder verstanden, eine interessante Auswahl an Mannschaften für das Turnier zu gewinnen. Es wurde wieder mit zwei vierer Staffeln gespielt. Die Spieldauer betrug zehn Minuten. Die Staffel A hatte die TSG Krimderode mit Neun Punkten gewonnen. Auf Platz Zwei kam Wacker Nordhausen mit sechs Zählern ein. Dritter wurde Glückauf Bleicherode II (3Pkt). Letzter wurde Eintracht Sondershausen ohne Punktgewinn. Die Staffel B hatte Hannovera Niedersachswerfen ebenfalls mit der vollen Punktzahl gewonnen. Zweiter wurde Glückauf Bleicherode I mit sechs Punkten. Platz Drei belegte Südharz / Zorge (3) gefolgt von BW Großwechsungen ohne Zähler. Das erste Halbfinale gewann Krimderode gegen Bleicherode I 3:2. Und das zweite Halbfinale gewann Wacker NDH gegen Niedersachswerfen mit 2:1. Das spannende und ausgeglichene Finale gewann Krimderode gegen Wacker NDH 2:1. Im Turnier wurden 52 Tore erzielt, das ist ein Schnitt pro Spiel von 2,8 Treffern. Bester Torschütze: Lennox Kaufhold SV Glückauf Bleicherode 7 Tore.

Bester Spieler: Sebastian Manegold Wacker Nordhausen.

Bester Torwart: Jordi Manegold SpG Niedersachswerfen.

Endstand: 1. Krimderode, 2. Wacker NDH, 3. Niedersachswerfen, 4. Bleicherode I, 5. Südharz / Zorge, 6. Bleicherode II, 7. Sondershausen, 8. Großwechsungen.

Gernrode gewinnt abschließendes C- Turnier

Am Sonntagnachmittag zur besten Kaffeezeit hatten die C – Junioren ihren Auftritt. Die Zuschauer brauchten aber nicht auf ihren Kaffee verzichten, alles war in Überzahl vorhanden. Acht Mannschaften waren eingeladen und hatten ihre Zusage gegeben. Die Vorrunde sollte in zwei Vierer Staffeln über die Bühne gehen. Vortag dann die Absage vom VfL Ebeleben. Man änderte den Modus, ein Siebener Feld spielte Jeder gegen Jeden. Dann vor Spielbeginn die Absage von Friesen Nohra. Die Spiele von Nohra wurden im Spielplan mit 2:0 für den jeweiligen Gegner gewertet. Auch hier betrug die Spieldauer zehn Minuten.

Auch bei dem C-Junioren bekamen die Zuschauer ein faires und gutes Turnier zu sehen, welches von der großen Spannung lebte. Um den Turniersieg gab es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Gernrode und Sollstedt. Beide Teams blieben ungeschlagen, haben fünfmal gewonnen und trennten sich im direkten Vergleich 1:1 Unentschieden. Am Ende musste das Torverhältnis entscheiden, da hatte Gernrode die Nase vorn und wurde Turniersieger. Mit der gleichen Punktzahl landete Sollstedt auf den undankbaren zweiten Platz. Dritter und Vierter wurden Südharz / Zorge und Bleicherode I beide mit je zehn Punkten. Fünfter wurde Bleicherode II mit sechs Zählern und sechster wurde Hüpstedt mit drei Punkten.

Es wurden in den 21 Spielen 76 Tore erzielt, das ist im Schnitt pro Spiel von 3,6 Treffern.

Bester Spieler: Dennis Pfeifer VfB Friedetal Sollstedt

Bester Torwart: Phillip Schuhmann JSG Südharz/Zorge

Bester Torschütze: Lenny Jochmann SV Glückauf Bleicherode 8 Tore

Mit der Siegerehrung ist am späten Sonntagnachmittag ein langes Hallenfußball Wochenende mit fünf Turnieren von Freitag bis Sonntag zu Ende gegangen.

Es wurden insgesamt 307 Tore erzielt, das sind 307 Euro für den guten Zweck. Die Abschlussrechnung wird erst am 10. März gemacht, da folgen noch die beiden Turniere der G- und F-Junioren.

 

Sponsoren der Torprämien:

Torprämiensponsor A-Junioren Routiniersclub 85/86

Torprämiensponsor B-Junioren Sven Kreidemeier Finanzdiensleistungen

Torprämiensponsor C-Junioren Michael Görk Diakonie Nordhausen

Torprämiensponsor D-Junioren Ronald Schäfer Highlight.led

Torprämiensponsor E-Junioren Herzberger Kommunikationstechnik in Bleicherode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Turnier Eröffnung

Fotoserien zu der Meldung


Sparkassen - Cup 2019 (15.02.2019)