Veranstaltungen
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
     +++  18.03.2019 Fußball: Heimspiele am 23.03.2019  +++     
     +++  04.03.2019 9. Sparkassen-Cup – Teil 2  +++     
     +++  08.02.2019 Sparkassen - Cup 2019  +++     
     +++  06.02.2019 Sparkassen - Cup 2019 Statistik  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Frauen

27.10.2018

 

Chancen bleiben ungenutzt

Frauen Verbandsklasse Staffel 3 GAB - FSV Eisenach

 

Am Samstag, den 27.10.2018 um 15:00 Uhr begrüßten die Frauen des SV Glückauf Bleicherode ihre Gegner aus Eisenach. Nach vier Minuten konnten die Bleicheröderinnen in Führung gehen und diese bis zur zehnten Minute halten. Danach trafen die Frauen aus Eisenach fünfmal in Folge. Erst bei einem Spielstand von 1:5 erzielte P. Rusch das zweite und dritte Tor für Bleicherode. Im weiteren Spielverlauf trafen K. Rusch und S. Fischer mit Würfen aus dem Rückraum. Die durch das Trainerteam J. Haupt und S. Thomas angesagten Spielzüge konnten größtenteils umgesetzt werden, sodass die Außenspieler zum Wurf kamen. Der Torerfolg blieb durch Pfostentreffer oder ungenaue Würfe leider aus. Dadurch musste die Heimmannschaft mit einem Rückstand von 7:9 in die Halbzeitpause gehen.

 

Die energische Kabinenansprache sollte nun die Wende im Spiel bewirken.  Der Sieg war das Ziel. Die Bleicheröderinnen schafften es jedoch nicht das Spiel zudrehen. Im Angriff kamen die Außenspielerinnen weiterhin nicht zum Torerfolg und technische Fehler ließen simple Gegentreffer zu. In der Abwehr wurde das unzureichende Verschieben mit Würfen aus dem Rückraum der Eisenacherinnen bestraft. Diese konnten ihren Vorsprung auf 9:18 weiter ausbauen. Durch Kampfmoral und Einzelaktionen wurde die Tordifferenz bis zum Spielende minimiert. Unter anderem konnten L. Sterzl und A. Riemann die Eisenacher Torhüterin erfolgreich überwinden. Nach einem fairen Spiel und guter Schiedsrichterleistung stand es am Ende 15:20. Positive Ansätze im Spielaufbau lassen auf bessere Ergebnisse in den nächsten Partien hoffen. Die Chancenverwertung muss sich dafür jedoch enorm steigern.

 

SV Glückauf Bleicherode: Sabrina Kowitz (TW), Sabrina Fischer (7),Patricia Rusch (4), Sarina Wiederhold, Carolin Morig, Anika Riemann (1), Susanne Sterzl, Leonie Sterzl (1), Jaqueline Ziesche, Katja Rusch (1), Nadine Schonz

 

 

 

15.09.2018

 

Gelungenes Comeback der Bleicheröder Handballfrauen

 

Sieg gegen den HV 90 Artern (16:14)

 

Das erste Spiel der Saison am vergangenen Samstag war ein bedeutendes Spiel für die Bleicheröder Handballerinnen. Nach einigen Jahren fand sich in diesem Jahr endlich wieder eine Frauenmannschaft in Bleicherode zusammen, die den Punktspielbetrieb aufnahm. Die Mannschaft setzt sich erfahrenen und Jungen Spielerinnen zusammen und wird von den beiden Trainern J. Haupt und S. Thomas unterstützt.

Im ersten Spiel der Saison, am 15.09.2018, in der heimischen Georgenbergsporthalle fand das Team große Unterstützung von den Fans. Der Halbzeitstand von 4:5 für Artern widersprach einem Erfolgserlebnis für Bleicherode. Mit viel Kraft, Energie und Ruhe arbeiteten sich die Spielerinnen in der zweiten Halbzeit an Artern ran und übernahmen die Führung. Diese konnten sie bis zum Ende aufrecht erhalten. Ein besonders großer Dank geht an S. Kowitz, die aufgrund des plötzlichen Ausfalls der Torhüterin, sich freiwillig bereit erklärte das Tor zu verteidigen. Das erfolgreiche Comeback der Frauenmannschaft verspricht eine spannende Handballsaison für Bleicherode zu werden.

 

Frauenmannschaft gegen Arten

 

 

 

01.12.2017

Weihnachtsfeier von Jung und “Erfahren

 

Zum 01. Dezember veranstalteten die Handballfrauen und weibliche A-Jugend ihre gemeinsame Weihnachtsfeier. In großer Runde fanden sich die Handballerinnen im Sportlerheim zusammen. Nachdem der erste Hunger gestillt war, wurde eine kleine Diashow gezeigt, die Fotos der letzten Jahre präsentierte. Für große Begeisterung sorgten gerade die Fotos, die manche Spielerinnen in ihrer Anfangszeit oder besonders peinliche Augenblicke der vergangenen Feste zeigten. Höhepunkt des Abends stellte das Schrottwichteln dar, bei dem jedes hübsch verpackte Geschenk ein Top oder Flop sein konnte. Es entbrannte ein regelrechter Kampf um die schönsten Geschenke. In gemütlicher Atmosphäre ließ man den Abend ausklingen. Besonders schön war es, dass sich Frauen und Jugendliche in Gesprächen zusammen fanden. Denn gerade ein freundschaftliches Verhältnis zwischen Jung und “Erfahren“ ist der beste Baustein, um in den nächsten Jahren eine gemeinsame Frauenmannschaft aufzubauen.

Frauen1Frauen2Frauen3Frauen4Frauen5Frauen6