Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

26.07.2019 - 18:30 Uhr
 
28.07.2019 - 14:30 Uhr
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
     +++  14.07.2019 3. Biervergaser-Cup  +++     
     +++  06.07.2019 Bernterode gewinnt 1. STIGA-Cup  +++     
     +++  05.07.2019 Bleicherode gewinnt gegen Kraja  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

 

Bleicherode gewinnt den 49.Kalipokal

der ehemaligen Südharz-Kaliwerke in Sondershausen mit 1736 Holz souverän!!

 

Bereits zum 49.Mal trafen sich die Kegler der ehemaligen Südharz-Kaliwerke zu ihrem Traditionsturnier.Einen Glanztag erwischten diesmal die Bleicheröder Spieler,die bereits nach der ersten von vier Viererrunden klar in Führung lagen und diese auch nicht mehr abgaben.Besonders herausragend spielte dabei Uwe Schäfer,der mit 458 Holz als Startspieler Tagesbestleistung erzielte und zusammen mit Sohn Daniel (437 Holz in der zweiten Runde) die Bleicheröder deutlich in Führung brachte.Rainer König mit 429 Holz und Hans Joachim Sinzel mit 412 Holz bei jeweils 100 Kugeln (50 Volle,50 Abräumer)stellten schließlich den Tagessieg für Bleicherode sicher,wobei die Gesamtholzzahl noch Bahnrekord bedeutete.

2.Platz ging an Glückauf Sondershausen mit 1665 Holz..Bester Spieler war Gerd Sennewald mit 437 Holz.

3.Platz erspielte sich Aktivist Sollstedt mit 1618 Holz.Bester Einzelspieler war hier Lukas Hauswald mit 425 Holz.

4.Platz ging an Menteröder KV mit 1399 Holz. Bester Spieler hier war Lutz Lörius mit 412 Holz.

 

                                                                                                  Gut Holz   

 

Garant für den Sieg Uwe Schäfer mit Sohn Daniel für Bleicherode!

 

Siegerduo

 

Geschlossene Mannschaftsleistung brachte den Bahnrekord!

 

Sieger

 

 

 

Finale Kreispokal                                 14.05.2019

 

Bleicherode ist zum 5.mal in Folge Pokalsieger !!

 

TSG Salza - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt 

0:6 (1822 Holz zu 1989 Holz)

 

2 Einzelergebnisse über 500 Holz reichten an dem Tag zum nie gefährdetem Sieg der Bleicheröder. Die Glückauf Kegler wurden ihrer Favoriten Rolle gerecht. Alle 4 Kegler gewannen ihre Einzelspiele,wobei Mario Czerwinski mit 515 Holz Tagesbester wurde. Gefolgt von Daniel Schäfer mit 502 Holz.Bester Einzelkegler bei Salza war Wolfgang Heinze mit 484 Holz.Mit den Pokalsieg und den 2.Platz in der Punktspielserie,punktgleich mit dem Staffelsieger,geht für Glückauf Bleicherode die beste Saison seit Jahren zu Ende. In diesem Sinne wünschen wir allen Keglern eine Erholsame Sommerpause.

 

                                                                                                                                                                Gut Holz

 

2019

 


 

 

 

Halbfinale Kreispokal                                 10.01.2019

 

Bleicherode stürmt zum 5.mal in Folge ins Finale !!

 

NSV 2 - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt 

0:6 (1913 Holz zu 2036 Holz)

 

 

Mit dem höchsten aller möglichen Ergebnisse bei einem Pokalspiel,6:0, zogen die SG Kegler ins Pokalfinale ein.

Das Ergebnis war doch etwas zu hoch da die Gastgeber erhebliche Gegenwehr leisteten.

Manfred Glandien von NSV unterlag zwar Daniel Schäfer 3 Bahnen,aber vom Gesamtergebnis  nur 6 Holz.

Er spielte 500 Holz zu 506 Holz. Uwe Schäfer gewann seinePartie mit 490 Holz zu 460 Holz von Dagmar Reitmeier,die durch etwas Nervosität ihr Leistungsvermögen nicht ganz abrufen konnte.

Rainer König gewann ebenso sein Spiel mit 468 Holz zu 447 Holz von Ursula Kühlewind die zumindest eine Bahn für sich entscheiden konnte mit 136 Holz.

In der 4. Paarung kam es dann zum Showdown.Birgit Galonska spielte den Tagesbestwert von den Gastgebern mit beachtlichen 506 Holz und hätte sich dadurch eigentlich den Mannschaftspunkt verdient,wenn da nicht ein gut aufgelegter Mario Czerwinski gewesen wäre.Er traf einfach alles ,so das am Ende eine 572 dastand.

Fazit: Verdient ins Finale, keine Frage ,aber eine solide und ordentliche Mannschaftsleistung der Gastgeber,die mit zwei 500 Ergebnissen gehobenen Hauptes aus diesem Spiel gehen konnten.

 

Für SG Bleicherode spielten: Daniel Schäfer 506 Holz,Uwe Schäfer 490 Holz,Rainer König 468 Holz,Mario Czerwinski 572 Holz.

Für NSV 2 spielten: Manfred Glandien 500 Holz,Dagmar Reitmeier 460 Holz,Ursula Kühlewind 447 Holz,Birgit Galonska 506 Holz.

                                                                                      

                                                                                  Gut Holz !!

 

 

 

Frohe Weihnachten

 

 

1. Runde Kreispokal                                 05.11.2018

 

Handwerk verpasste knapp die Überraschung !!

 

KSV Handwerk Nordhausen - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

                             2:4 ( 1964 Holz zu 1974 Holz )

 

Dieses Spiel kann man in einem Satz beschreiben. ,,Das war knapp".

Bei 4 Paarungen stand es zum Schluß 2:2,so dass die Gesamtholzzahl der jeweiligen Mannschaften über die 2 Zusatzpunkte und den damit verbundenen Gesamtsieg entscheidet.

Hier stand es zum Schluß 1964 zu 1974 Holz für Glückauf.

Im ersten Paar standen sich Alt gegen Jung gegenüber.Matthias Laßmann jun. mit 484 Holz gegen Rainer König mit 467 Holz.Nach Bahnen ausgedrückt waren das 2,5 zu 1,5 Pkt. für den jungen von Handwerk Nordhausen. Eine kleine Überraschung war das schon.Im 2.Duell schien aber alles wieder in die Bahnen des Titelverteidigers zu laufen.

Hanjo Sinzel erzielte mit seinen 508 Holz und 3:1 Bahngewinnen gegen Silvio Bock mit seinen 468 Holz den klaren Punktgewinn.So stand es zur Halbzeit 1:1 und 23 Holz Vorsprung für Bleicherode.

Da jetzt noch die beiden Schäfer`s ,Maik sowie Daniel,aus Bleicheröder Sicht kamen,hatte man das Gefühl,das die beiden das Spiel sicher nach Hause fahren.

Pokalspiele haben auch beim Kegeln ihre eigenen Gesetze.Keiner von den Glückauf Keglern hat mit zwei so starken Ergebnissen von Handwerks Seite aus gerechnet.Holger Matthes sowie Matthias Laßmann Sen.spielten beide 506 Holz und forderten die beiden Schäfer`s mal so richtig raus.

Maik verlor sein Spiel mit 3:1 und 475 Holz gegen Laßmann sen.Keiner ahnte das es bei der letzten Bahn zwischen Daniel und Holger zum Showdown kommen würde.Daniel musste die Bahn gewinnen und sein gegenüber legte eine gute 128 Holz vor.Nur die letzten Räumer entschieden zu gunsten für Daniel der die Bahn mit sehr guten 138 Holz abschloss.

Sein Gesamtergebnis von 524 Holz war gleichzeitig auch Tagesbestwert.Mit seinen Worten nach dem Spiel: Ich bin`s gewohnt euch den Arsch zu retten,sorgte für ein schmunzeln und erleichterung im Lager der Sieger.

Ein großer Kampf von Handwerk Nordhausen,der nicht belohnt wurde und ein Faforit der mit einem blauen Auge davon kam und glücklich in die nächste Runde einzog.

 

                                                                                                 Gut Holz !

 

 

 

1. Runde Landespokal                                  01.09.2018

 

Ein Satz mit X- Das war wohl nix.

 

1.KC Barbarossa Artern - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

                             5:1 ( 1932 Holz zu 1858 Holz )

 

Barbarossa Artern ist ein Kreisligist aus dem Kyffhäuserkreis.

Demzufolge gingen die Bleicheröder mit guten Hoffnungen in das Spiel.

Leider musste man schnell erkennen ,das die Bahnen sehr schwer zu spielen sind.

Für Bleicherode startete Uwe Schäfer ,der an diesem Tag auf keiner der 4 Bahnen nur annährend an seine normalen Leistungen anknüpfen konnte.Mit einem Ergebnis von 422 Holz (102;103,103,114) war die Partie schon fast entschieden,da sein gegenüber D.Schuck mit 500 Holz alle 4 Bahnen gewann und ein

Vorsprung von 78 Holz erspielte.

Wenn man kein Glück hat kommt meistens noch Pech dazu.Maik Schäfer (479 Holz) als 2.Starter lieferte sich mit seinem Gegenspieler K.H.Hundt (480 Holz) ein Duell auf Augenhöhe.

Nach 4 Bahnen stand es 2:2,lediglich 1 Holz Unterschied entschied den Mannschaftspunkt für die Gastgeber.

Das selbe Schicksal ereilte sich bei Rainer König.

Hier stand es auch nach 4 Bahnen 2 zu 2.

Mit 463 Holz zu 467 Holz von St.Steinbrecher verlor er mit nur 4 Holz Unterschied den gewünschten Mannschaftspunkt.

Lediglich Hans Joachim Sinzel mit guten 494 Holz holte sich den Einzelsieg gegen J.Kummer, der 485 Holz erspielte.

Am Ende steht ein 5:1 und 72 Holz Unterschied.

Eine Niederlage, die so nicht gewollt war.

Für die kommenden Auftaktspiele in der neuen Saison heißt es jetzt ,

Mund abputzen und so schnell wie möglich zum Tagesgeschäft( Punktspiele) übergehen.

 

                                                                                                   Gut Holz !

 

 

 

 

 

 

 

48.Kalipokal in Schlotheim                                                  09.06.2018

 

Souveräner Auftritt des SV Glückauf Bleicherode !

 

In der Sommerpause wurde traditionell das Kalipokalturnier ausgetragen.

Diesmal war der Gastgeber Menteroda,der dieses Turnier mit 4 Mannschaften in Schlotheim spielen lies.

Die anhaltenen hohen Temperaturen machten auch vor den Kegelbahnen kein halt,

so das alle Kegler enormen Aufwand betreiben mussten um die 100 Wurf spielen

zu können.

Am besten unter den Bedingungen kam der SV Glückauf Bleicherode zurecht.

Mit zwei sehr guten Einzelergebnissen(Daniel Schäfer 451 Holz

und Maik Schäfer 441 Holz) legte man den Grundstein für den Turniersieg.

Ein weiterer Erfolg waren die 416 Holz von Hans Joachim Sinzel,

der an dem Tag mit seinem Ergebnis viertbester des Turnier's noch war.

Man gewann mit 56 Holz vor Aktivist Sollstedt mit 1639 Holz.

Bester Einzelspieler von Sollstedt war Chainarong Lertwilai mit 421 Holz.

Dritter des Turnier's wurde Glückauf Sondershausen mit 1570 Holz.

Bester Einzelspieler von Sondershausen war Gerd Sennewald mit 414 Holz.

4.des Turnier's wurde der Gastgeber Menteroda mit 1501 Holz.

Hier war der beste Einzelspieler L.Löhrius mit 406 Holz.

Es war ein gelungener Tag mit einem sehr guten Gastgeber, der immer wieder

für das Leibliche wohl der Spieler und Gäste sorgte.

In gemütlicher Runde hat man das Turnier dann ausklingen lassen.

 

                                                                                                                        Gut Holz !

 

 

 

 

 Pokalfinale                                                    17.04.2018

 

Erfolgreiche Titelverteidigung ( zum 4. Mal in Folge ) !!

 

TSG Salza - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

2:4 (1821 Holz-1935Holz )

 

Nachdem wir ein Freilos im Halbfinale bekommen haben,hieß der Gegner in Nordhausen auf der Anlage Rothleimmühle TSG Salza.

Am Ende entschied die Partie durch die höheren Gesamtholzzahl die Bleicherode geworfen hat.

Die 4 Paarungen brachten keinen Sieger hervor. Hier stand es nach Ende der Partie 2:2.

Bester Einzelspieler bei der TSG Salza war Dirk Steinmüller mit 482 Holz,der sein Spiel gegen Rainer König (465 Holz ) gewinnen konnte. Bester Spieler von Bleicherode war Mario Czerwinski mit Tagesbestwert von 517 Holz gegen Dieter Lohoff mit 411 Holz..

Daniel Schäfer von Glückauf konnte seine Partie mit 490 Holz gegen Erich Meyer mit 448 gewinnen.Dafür verlor sein Vater Uwe Schäfer (463 Holz) etwas überraschend gegen den stark spielenden W. Heinze, der es auf 480 Holz brachte. Am Ende war die 114 Holz mehr geworfenen kegel ausschlaggebend für den 4. Finalsieg in Folge für SV Glückauf Bleicherode.

Mit dem Kreispokalsieg und den 3.Platz von 9 Mannschaften in der 1.Landesklasse der Spielsaison 2017/18 ,können die Bleicheröder in die wohlverdiente Sommerpause gehen.

 

                                                                                                Gut Holz

 

 

 

1.Runde Kreispokal                                                    30.11.2017

 

Erfolgreicher Start im Kreispokal !!

 

Nordhäuser SV 1 - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

0:6 (1866 Holz-2011Holz )

 

Auf dem Weg zur Titelverteidigung ist es schon fast zur Tradition geworden in der 1.Runde auf NSV 1 zu treffen.

Dabei ist Bleicherode seiner Faforitenrolle gerecht geworden.

Von Anfang an gewann jeder Einzelspieler sein Match.

Mario Czerwinski gewann mit 487 Holz zu 470 Holz von Günter Hickl.

Daniel Schäfer gewann mit 523 Holz zu 477 Holz von Rudi Nagler.

Rainer König gewann mit 470 Holz zu 458 Holz von Günter Ohme und schließlich gewann auch Hanjo Sinzel mit Tagesbestwert von 531 Holz zu 461 Holz von Ingolf Pfitzner.

Damit steht die SG Bleicherode /Sollstedt zum 4.Mal in Folge im Halbfinale und sind dadurch weiterhin auf Titelverteidigungskurs.

 

                                                                                            Gut Holz

 

 

1. Runde Landespokal                                  26.08.2017

 

Endlich mal wieder ein Sieg !!

 

SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt -Schöndorfer SV 1949 Weimar

                             4:2 ( 1938 Holz zu 1900 Holz )

 

Schöndorfer SV ist ein Landesligist aus dem Kreis Weimar.

Die Partie endete nach großem Kampf 4:2 für die Bleicheröder.

Uwe Schäfer verlor sein Auftaktspiel gegen Th.Fügmann mit 1:3 Bahnen und 489 Holz zu 490 Holz.Mario Czerwinski gewann hingegen mit 3:1 Bahnen und 492 Holz zu 456 Holz von M.Trautvetter.

Somit war die Partie ausgeglichen 1 zu 1 und Glückauf ging mit 35 Holz Vorsprung in die Entscheidungsrunde. Rainer König spielte gegen A.Hähnert zwar 2 zu 2 Bahnen und 479 Holz, mußte aber 30 Holz seinem gegenüber abgeben.A.Hähnert erspielte an dem Tag das beste Einzelergebnis mit

509 Holz.

Daniel Schäfer,der angeschlagen in das Match ging, mußte also sein Spiel gewinnen.

Er gewann am Ende alle Bahnen und erspielte eine 478 Holz zu 445 Holz von D.Kürbs.

Damit stand es 2:2 und durch das bessere Gesamtergebnis 1938-1900 bekamen die Glückaufkegler die 2 Zusatzpunkte,so das man mit 4:2 Pkt. gewann.

Man war sich nach dem Spiel einig,das beide Mannschaften noch Luft nach Oben haben,was die Ergebnisse betrifft.

Für Bleicherode war es ein gutes Gefühl einen Landesligisten geschlagen zu haben und seid langem mal wieder in die 2.Runde eingezogen zu sein.

Der Gegner lies nicht lange auf sich warten.

Es wäre der ESV Gerstungen gewesen. Leider musste Bleicherode dieses Spiel krankheitsbedingt absagen, so das Gerstungen kampflos in die 3.Runde einzog.

 

                                                                                                       Gut Holz

 

 

 

 

Kreispokalfinale 2017 in Salza                      29.03.2017   

 

 

KSV Handwerk Nordhausen - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

 

                                 1825Holz zu 2059 Holz 0:6 ( 2,5 :13,5 )

 

Jede Menge Mannschaftsholz !!

 

 

 

In einem am Ende leider sehr einseitigen Spiel haben die Landesklasse-Kegler von Bleicherode auf der Bahn an der Wertherhalle ihren im Vorjahr errungenen Mannschaftskreispokal erfogreich verteidigt. Nicht nur das, sondern das 3. Mal in Folge geholt.Vizekreismeister Handwerk Nordhausen konnte leider nicht wie erhofft ernsthaft Paroli bieten.Dem Kreisligisten gelangen nur zwei Bahnerfolge und ein Bahnremis,so dass die Bleicheröder in allen vier Einzelspielen deutlich die Besseren waren.Mit 2059 Mannschaftsholz gelang auch wieder ein sehr gutes Ergebnis.Das man sich auf der Bahn sehr wohl fühlt,dass hatte das Glückaufquartett ja schon im Halbfinale an gleicher Stätte gegen Salza bewiesen.Da wurde mit 2126 Holz sogar neuer Bahnrekord gespielt.Hinter dem blieb man diesmal ein Stück zurück.Uwe Schäfer hatte nicht sein besten Tag,blieb als einziger der Bleicheröder deutlich unter der 500-Marke.Nach dem ersten Doppelpaar war es noch relativ eng,führten die Bleicheröder bei 2:0 Punkten nur mit 31 Holz.Matthias Bock nicht ganz fit fand nie zu Wurfkonstanz,konnte dem ebenfalls sehr schwankend spielenden Uwe Schäfer aber nur auf der zweiten Bahn ein Remis abtrotzen.Und Handwerker-Spitzenmann Matthias Laßmann Senior hatte drei Bahnen lang ungewohnte Probleme im Räumen.Daniel Schäfer konnte mühelos uneinholbar enteilen.Erst auf der letzten Bahn lief es bei Matthias Laßmann plötzlich wie geschmiert,gewann er mit dem besten Einzelbahnresultat des Tages von 155 Holz zu 123 Holz und übertraf damit noch die 500-Holz-Barriere.Der Punkt aber ging an Daniel Schäfer.

Im zweiten Durchgang wurde es dann die eingangs schon erwähnte einseitige Angelegenheit.Holger Matthes,auch angeschlagen,geriet gegen den stark loslegenden Mario Czerwinski gleich deutlich ins Hintertreffen.Dann steigerte sich der Handwerker-Kapitän während der Bleicheröder plötzlich Mühe im Räumen hatte und die Bahn auch abgeben musste.Es hätte möglicherweise spannend weitergehen können.Doch Holger Matthes war mit seiner Kraft am Ende,räumte die Bahn für Rudi Pittner.Doch der hatte gegen Mario Czerwinski nicht die Spur einer Chance.Der Bleicheröder hatte zwar zunächst weiter einige Probleme im Räumen,musste seinen jungen Mannschaftskameraden Lukas Hauswald sogar gleichziehen lassen.Mit je 392 Holz gingen sie auf die letzte Bahnund lieferten sich bis zuletzt einen heißen Kampf um den Tagessieg.Mit 144:140 hatte Mario Czerwinski das etwas bessere Ende für sich .Die Punkte für Glückauf hatten beide längst sicher.Denn auch Matthias Laßmann Junior hatte wie erwartet trotz einer vor allem auf der zweiten und dritten Bahn sehr ordentlichen Leistung gegen den zum Ende hin immer stärker auftrumpfendenLukas Hauswald keine Chance.

Die Partie wurde sehr Fair ausgetragen und freundschaftlich in geselliger Runde hinterher zum Abschluss gebracht.

 

   

              Matthias Laßmann Senior - Daniel Schäfer      502 : 514 /1:3

              Matthias Bock    - Uwe Schäfer                         458 : 477 /0,5:3,5

              Matthias Laßmann Junior - Lukas Hauswald     445 : 532 /0:4

              Holger Matthes/Rudi Pittner - Mario Czerwinski 420 : 536 /1:3

 

 

Halbfinale Kreispokal                                         08.02.2017

 

TSG Salza - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

 

SG stürmt mit Bahnrekord ins Pokalfinale !!

 

Das Kreispokalfinale im Kegeln der Männer ist perfekt.

Gegner von Handwerk Nordhausen,das für das Halbfinale ein Freilos gezogen hatte,ist erwartungsgemäß das Team der SG Bleicherode/Sollstedt.

Die SG setzte sich nach einer überragenden Leistung mit 6:0 bei der TSG Salza durch.

Alle vier Spieler übertrafen die 500 Holz Marke deutlich und am Ende hatte die SG mit 2126 Holz den Salzaern auch noch ihren Bahnrekord entrissen,den bis dahin bestehenden um 19 Holz übertroffen. Die Gäste lagen von Beginn an ganz klar auf Siegkurs.

Daniel Schäfer ließ Dieter Lohoff kaum eine Chance,hatte nur auf der letzten Bahn Mühe,um auch die noch knapp mit 120:119 für sich zu entscheiden.

Spannender das andere Duell im ersten Durchgang. Der junge Lucas Hauswald hatte Routinier Karl Heinz Meister zwei Bahnen lang sicher im Griff.Dann erst fand der Salzaer die richtige Spur,gewann die dritte Bahn überlegen und schien der Wende nahe.

Doch nach hartem Kampf verlor er die letzte Bahn knapp und die SG ging mit einem 2:0 und schon 74 Holz Vorsprung in den zweiten Durchgang.

Hier hatte Salzas Kapitän Dirk Steinmüller einen schwachen Tag während bei den Gästen Mario Czerwinski überragend spielte,alle vier Bahnen überlegen gewann und mit 557 Holz eine glänzendeTagesbestleistung aufstellte.

Auch Erwin Fessel musste sich wegen zwei sehr schwachen Bahnen geschlagen geben.Im Kampf gegen Hanjo Sinzel blieb ihm nur die kleine Ehre,mit 157 Holz auf der dritten Bahn das höchste Einzelbahnresultat des Tages gespielt zu haben.

 

         Dieter Lohoff       - Daniel Schäfer        0:1  457:526/ 0:4

         K.-Heinz Meister - Lukas Hauswald     0:1  519:524/ 1:3

          Dirk Steinmüller  - Mario Czerwinski     0:1  480:557/ 0:4

         Erwin Fessel      - Hanjo Sinzel            0:1  503:519/ 1:3

 

 

                                                                                        Uwe Tittel

 

1.Runde Kreispokal                                                    17.11.2016

 

Nordhäuser SV 1 - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

 

Nachdem die Bleicheröder Kegler im Landespokal die Segel streichen mussten, wollten sie im Kreispokal es besser machen.

Zumal sie die Titelverteidiger sind.

Man lies von Anfang an keine Zweifel aufkommen und gewann souverän

mit  5 : 1 Pkt. und ein Gesamtergebnis von 1957 Holz zu 1896 Holz.

Die ersten beiden Kegler von Bleicherode gewannen ihre Spiele klar,wobei Maik Jalowski mit 466 Holz und 3 : 1 Pkt sogar sein Spiel nach Hause brachte. Was bei dem Gesamtergebnis nicht immer der Fall ist ,aber sein gegenüber brachte es nur auf 439 Holz an dem Tag.

Lukas Hauswald stellte einmal mehr seine derzeitige Form unter Beweis und gewann sein Spiel mit 506 Holz zu 486 Holz und holte

den 2. Mannschaftspunkt.

Als dritter Spieler gewann Daniel Schäfer mit Tagesbestwert von 514 Holz zu 474 Holz und holte somit den 3. Mannschaftspunkt.

Das letzte Duell verlor Uwe Schäfer gegen Wilfried Nachtwey mit 471 Holz zu 497 Holz. Er war zugleich der beste Spieler von Nordhausen an diesem Tag.

Das kuriose an dem Duell war , das nach 3 Bahnen Uwe Schäfer als sicherer Sieger aussah,doch auf der 4.Bahn brach er völlig ein und spielte nur eine 104. Sein Gegenüber aber wuchs über sich hinaus und spielte eine 144 Holz. Somit drehte er dieses Einzelspiel noch zu seinen gunsten.

Am Ende war es trotzdem ein verdienter Sieg der Gäste die damit weiterhin auf Titelverteidigungskurs sind.

 

                                                                                                Gut Holz

 

 

 

1.Runde Landespokal                                                   27.08.2016

 

SV Glückauf Bleicherode - TSG Reinsdorf 1902

 

Die 1.Runde im Landespokal zwischen Bleicherode und Reinsdorf (Kegelmannschaft aus dem Kyffhäuserkreis) endete mit einem Sieg für die Gäste mit dem buchstäblich letzten Wurf des Spiel`s um 1 Holz.

1880 Holz zu 1881 Holz und 4 zu 2 Pkt. lautet das Endergebnis.

Nach dem Rainer König (466 Holz) gegen Steffen Becker(436 Holz) den 1.Punkt für Bleicherode machte,verlor Maik Jalowski sein Spiel recht deutlich mit 459 Holz zu 506 Holz.

Somit stand es 1 zu 1 und  17 Holz Vorsprung für die Gäste.

Unser nächster Spieler , Hanjo Sinzel ,erwischte einen Rabenschwarzen Tag und erspielte nur eine 446 Holz gegen seinen gegenüber Andreas Svan mit 494 Holz.Damit war der Rückstand auf 65 Holz gestiegen.

Die Entscheidung fiel dann im letzten Duell zwischen unserem Nachwuchsspieler Lukas Hauswald und seinem gegenüber Mario Kessler.

Nach großartigem Kampf und einem Tagesbestwert von 509 Holz zu 445 Holz gelang ihm  fast das schier unmögliche. Sein Spiel gewann er zwar und glich damit zum 2 zu 2 aus, aber seine Aufholjagd wurde nicht belohnt. Durch das eine Holz mehr erspielte Gesamtergebnis, bekamen die Gäste 2 Zusatzpunkte, so das es am Ende 4 zu 2 für TSG Reinsdorf stand.

Sicherlich ein kleiner Dämpfer für die Glückaufkegler, da in 2 Wochen die Punktspielsaison anfängt.

Trotzdem ist man zuversichtig, das man wieder eine gute Saison spielen wird.

 

                           Gut Holz

 

 

Auftakt in die Saison 2016/17

 

Am 16.07.2016 haben sich auf der Sollstedter Kegelbahn,5 Mannschaften getroffen, um unter sich den Gewinner des gestifteten Pokal`s ,, 45 Jahre Kegelbahn " auszukegeln.

Neben den 2 Mannschaften von Sollstedt kamen noch VfL Hüpstedt, SV Glückauf Bleicherode sowie Rot Weiss Großörner ( Landesligist aus Sachsen Anhalt ).

Verdienter Sieger wurde SV Glückauf Bleicherode mit 1686 Holz, die den aktuellen Bahnrekord nur um 1 Holz knapp verfehlten.

Verdient aber auch weil sie die einzigen an dem Tag waren ,wo alle 4 Starter die 400 Holz  Marke beim 100 Wurf Spiel geknackt hatten.

Nach 2 Spieler`n zeichnete sich an der Spitze ein Zweikampf zwischen Bleicherode(836 Holz) und Großörner(832 Holz) ab.

Alle anderen Manschaften hatten zu diesem Zeitpunkt keine Chance mehr in das geschehen um den Pokal einzugreifen.

Nach der 3. Runde konnte sich Bleicherode (1261Holz) leicht von Großörner (1241 Holz) absetzen,wobei 20 Holz im Kegelsport zu jeder Zeit aufholbar wären.

Aber im alles entscheidenen 4.Durchgang , spielte Bleicherode`s Spieler Daniel Schäfer eine überragende 425 Holz ( die zuvor von Lukas Hauswald und Uwe Schäfer schon erzielt wurden).

Großörner`s Spieler hatte mit seinen 378 Holz nicht`s mehr entgegen zusetzen.

Somit war der Sieg für Bleicherode perfekt.

Bei der Siegerehrung mußte auch der Bürgermeister von Sollstedt eine beachtliche Leistung den Bleicheröder Kegler`n anerkennen.

Tagesbester wurde von Großörner Martin Faix mit überragenden 440 Holz.

Bei Bleicherode waren es wie schon erwähnt Daniel Schäfer, Lukas Hauswald sowie Uwe Schäfer mit jeweils 425 Holz..

Von VfL Hüpstedt war der beste Spieler Stephan Sonnabend mit 415 Holz..

Bei Aktivist Sollstedt 1 erspielte Steffen Hartmann 401 Holz und bei deren 2.Mannschaft war es Bernd Grimm mit 391 Holz.

In geselliger Runde ließen dann die Kegler und Gäste das Turnier ausklingen.

Einen Dank an Manfred Weber und seinen Helfer`n als Gastbeber von Aktivist Sollstedt , die das Turnier gut organisierten.                                                                                                  Gut Holz