Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

27.01.2018 - 10:00 Uhr
 
17.02.2018 - 14:00 Uhr
 
24.02.2018 - 13:30 Uhr
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
     +++  19.01.2018 Bleicheröder Neujahrsempfang  +++     
     +++  16.01.2018 Sponsoren-Vertrag verlängert  +++     
     +++  14.01.2018 Handball: Hohenstein-Cup in Bleicherode!  +++     
     +++  29.12.2017 Neujahrsspruch der Handballer  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

1.Runde Kreispokal                                                    30.11.2017

 

Erfolgreicher Start im Kreispokal !!

 

Nordhäuser SV 1 - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

6:0 (1866 Holz-2011Holz )

 

Auf dem Weg zur Titelverteidigung ist es schon fast zur Tradition geworden in der 1.Runde auf NSV 1 zu treffen.

Dabei ist Bleicherode seiner Faforitenrolle gerecht geworden.

Von Anfang an gewann jeder Einzelspieler sein Match.

Mario Czerwinski gewann mit 487 Holz zu 470 Holz von Günter Hickl.

Daniel Schäfer gewann mit 523 Holz zu 477 Holz von Rudi Nagler.

Rainer König gewann mit 470 Holz zu 458 Holz von Günter Ohme und schließlich gewann auch Hanjo Sinzel mit Tagesbestwert von 531 Holz zu 461 Holz von Ingolf Pfitzner.

Damit steht die SG Bleicherode /Sollstedt zum 4.Mal in Folge im Halbfinale und sind dadurch weiterhin auf Titelverteidigungskurs.

 

                                                                                            Gut Holz

 

 

1. Runde Landespokal                                  26.08.2017

 

Endlich mal wieder ein Sieg !!

 

SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt -Schöndorfer SV 1949 Weimar

                             4:2 ( 1938 Holz zu 1900 Holz )

 

Schöndorfer SV ist ein Landesligist aus dem Kreis Weimar.

Die Partie endete nach großem Kampf 4:2 für die Bleicheröder.

Uwe Schäfer verlor sein Auftaktspiel gegen Th.Fügmann mit 1:3 Bahnen und 489 Holz zu 490 Holz.Mario Czerwinski gewann hingegen mit 3:1 Bahnen und 492 Holz zu 456 Holz von M.Trautvetter.

Somit war die Partie ausgeglichen 1 zu 1 und Glückauf ging mit 35 Holz Vorsprung in die Entscheidungsrunde. Rainer König spielte gegen A.Hähnert zwar 2 zu 2 Bahnen und 479 Holz, mußte aber 30 Holz seinem gegenüber abgeben.A.Hähnert erspielte an dem Tag das beste Einzelergebnis mit

509 Holz.

Daniel Schäfer,der angeschlagen in das Match ging, mußte also sein Spiel gewinnen.

Er gewann am Ende alle Bahnen und erspielte eine 478 Holz zu 445 Holz von D.Kürbs.

Damit stand es 2:2 und durch das bessere Gesamtergebnis 1938-1900 bekamen die Glückaufkegler die 2 Zusatzpunkte,so das man mit 4:2 Pkt. gewann.

Man war sich nach dem Spiel einig,das beide Mannschaften noch Luft nach Oben haben,was die Ergebnisse betrifft.

Für Bleicherode war es ein gutes Gefühl einen Landesligisten geschlagen zu haben und seid langem mal wieder in die 2.Runde eingezogen zu sein.

Der Gegner lies nicht lange auf sich warten.

Es wäre der ESV Gerstungen gewesen. Leider musste Bleicherode dieses Spiel krankheitsbedingt absagen, so das Gerstungen kampflos in die 3.Runde einzog.

 

                                                                                                       Gut Holz

 

 

 

 

Kreispokalfinale 2017 in Salza                      29.03.2017   

 

 

KSV Handwerk Nordhausen - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

 

                                 1825Holz zu 2059 Holz 0:6 ( 2,5 :13,5 )

 

Jede Menge Mannschaftsholz !!

 

 

 

In einem am Ende leider sehr einseitigen Spiel haben die Landesklasse-Kegler von Bleicherode auf der Bahn an der Wertherhalle ihren im Vorjahr errungenen Mannschaftskreispokal erfogreich verteidigt. Nicht nur das, sondern das 3. Mal in Folge geholt.Vizekreismeister Handwerk Nordhausen konnte leider nicht wie erhofft ernsthaft Paroli bieten.Dem Kreisligisten gelangen nur zwei Bahnerfolge und ein Bahnremis,so dass die Bleicheröder in allen vier Einzelspielen deutlich die Besseren waren.Mit 2059 Mannschaftsholz gelang auch wieder ein sehr gutes Ergebnis.Das man sich auf der Bahn sehr wohl fühlt,dass hatte das Glückaufquartett ja schon im Halbfinale an gleicher Stätte gegen Salza bewiesen.Da wurde mit 2126 Holz sogar neuer Bahnrekord gespielt.Hinter dem blieb man diesmal ein Stück zurück.Uwe Schäfer hatte nicht sein besten Tag,blieb als einziger der Bleicheröder deutlich unter der 500-Marke.Nach dem ersten Doppelpaar war es noch relativ eng,führten die Bleicheröder bei 2:0 Punkten nur mit 31 Holz.Matthias Bock nicht ganz fit fand nie zu Wurfkonstanz,konnte dem ebenfalls sehr schwankend spielenden Uwe Schäfer aber nur auf der zweiten Bahn ein Remis abtrotzen.Und Handwerker-Spitzenmann Matthias Laßmann Senior hatte drei Bahnen lang ungewohnte Probleme im Räumen.Daniel Schäfer konnte mühelos uneinholbar enteilen.Erst auf der letzten Bahn lief es bei Matthias Laßmann plötzlich wie geschmiert,gewann er mit dem besten Einzelbahnresultat des Tages von 155 Holz zu 123 Holz und übertraf damit noch die 500-Holz-Barriere.Der Punkt aber ging an Daniel Schäfer.

Im zweiten Durchgang wurde es dann die eingangs schon erwähnte einseitige Angelegenheit.Holger Matthes,auch angeschlagen,geriet gegen den stark loslegenden Mario Czerwinski gleich deutlich ins Hintertreffen.Dann steigerte sich der Handwerker-Kapitän während der Bleicheröder plötzlich Mühe im Räumen hatte und die Bahn auch abgeben musste.Es hätte möglicherweise spannend weitergehen können.Doch Holger Matthes war mit seiner Kraft am Ende,räumte die Bahn für Rudi Pittner.Doch der hatte gegen Mario Czerwinski nicht die Spur einer Chance.Der Bleicheröder hatte zwar zunächst weiter einige Probleme im Räumen,musste seinen jungen Mannschaftskameraden Lukas Hauswald sogar gleichziehen lassen.Mit je 392 Holz gingen sie auf die letzte Bahnund lieferten sich bis zuletzt einen heißen Kampf um den Tagessieg.Mit 144:140 hatte Mario Czerwinski das etwas bessere Ende für sich .Die Punkte für Glückauf hatten beide längst sicher.Denn auch Matthias Laßmann Junior hatte wie erwartet trotz einer vor allem auf der zweiten und dritten Bahn sehr ordentlichen Leistung gegen den zum Ende hin immer stärker auftrumpfendenLukas Hauswald keine Chance.

Die Partie wurde sehr Fair ausgetragen und freundschaftlich in geselliger Runde hinterher zum Abschluss gebracht.

 

   

              Matthias Laßmann Senior - Daniel Schäfer      502 : 514 /1:3

              Matthias Bock    - Uwe Schäfer                         458 : 477 /0,5:3,5

              Matthias Laßmann Junior - Lukas Hauswald     445 : 532 /0:4

              Holger Matthes/Rudi Pittner - Mario Czerwinski 420 : 536 /1:3

 

 

Halbfinale Kreispokal                                         08.02.2017

 

TSG Salza - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

 

SG stürmt mit Bahnrekord ins Pokalfinale !!

 

Das Kreispokalfinale im Kegeln der Männer ist perfekt.

Gegner von Handwerk Nordhausen,das für das Halbfinale ein Freilos gezogen hatte,ist erwartungsgemäß das Team der SG Bleicherode/Sollstedt.

Die SG setzte sich nach einer überragenden Leistung mit 6:0 bei der TSG Salza durch.

Alle vier Spieler übertrafen die 500 Holz Marke deutlich und am Ende hatte die SG mit 2126 Holz den Salzaern auch noch ihren Bahnrekord entrissen,den bis dahin bestehenden um 19 Holz übertroffen. Die Gäste lagen von Beginn an ganz klar auf Siegkurs.

Daniel Schäfer ließ Dieter Lohoff kaum eine Chance,hatte nur auf der letzten Bahn Mühe,um auch die noch knapp mit 120:119 für sich zu entscheiden.

Spannender das andere Duell im ersten Durchgang. Der junge Lucas Hauswald hatte Routinier Karl Heinz Meister zwei Bahnen lang sicher im Griff.Dann erst fand der Salzaer die richtige Spur,gewann die dritte Bahn überlegen und schien der Wende nahe.

Doch nach hartem Kampf verlor er die letzte Bahn knapp und die SG ging mit einem 2:0 und schon 74 Holz Vorsprung in den zweiten Durchgang.

Hier hatte Salzas Kapitän Dirk Steinmüller einen schwachen Tag während bei den Gästen Mario Czerwinski überragend spielte,alle vier Bahnen überlegen gewann und mit 557 Holz eine glänzendeTagesbestleistung aufstellte.

Auch Erwin Fessel musste sich wegen zwei sehr schwachen Bahnen geschlagen geben.Im Kampf gegen Hanjo Sinzel blieb ihm nur die kleine Ehre,mit 157 Holz auf der dritten Bahn das höchste Einzelbahnresultat des Tages gespielt zu haben.

 

         Dieter Lohoff       - Daniel Schäfer        0:1  457:526/ 0:4

         K.-Heinz Meister - Lukas Hauswald     0:1  519:524/ 1:3

          Dirk Steinmüller  - Mario Czerwinski     0:1  480:557/ 0:4

         Erwin Fessel      - Hanjo Sinzel            0:1  503:519/ 1:3

 

 

                                                                                        Uwe Tittel

 

1.Runde Kreispokal                                                    17.11.2016

 

Nordhäuser SV 1 - SG Glückauf Bleicherode/Sollstedt

 

Nachdem die Bleicheröder Kegler im Landespokal die Segel streichen mussten, wollten sie im Kreispokal es besser machen.

Zumal sie die Titelverteidiger sind.

Man lies von Anfang an keine Zweifel aufkommen und gewann souverän

mit  5 : 1 Pkt. und ein Gesamtergebnis von 1957 Holz zu 1896 Holz.

Die ersten beiden Kegler von Bleicherode gewannen ihre Spiele klar,wobei Maik Jalowski mit 466 Holz und 3 : 1 Pkt sogar sein Spiel nach Hause brachte. Was bei dem Gesamtergebnis nicht immer der Fall ist ,aber sein gegenüber brachte es nur auf 439 Holz an dem Tag.

Lukas Hauswald stellte einmal mehr seine derzeitige Form unter Beweis und gewann sein Spiel mit 506 Holz zu 486 Holz und holte

den 2. Mannschaftspunkt.

Als dritter Spieler gewann Daniel Schäfer mit Tagesbestwert von 514 Holz zu 474 Holz und holte somit den 3. Mannschaftspunkt.

Das letzte Duell verlor Uwe Schäfer gegen Wilfried Nachtwey mit 471 Holz zu 497 Holz. Er war zugleich der beste Spieler von Nordhausen an diesem Tag.

Das kuriose an dem Duell war , das nach 3 Bahnen Uwe Schäfer als sicherer Sieger aussah,doch auf der 4.Bahn brach er völlig ein und spielte nur eine 104. Sein Gegenüber aber wuchs über sich hinaus und spielte eine 144 Holz. Somit drehte er dieses Einzelspiel noch zu seinen gunsten.

Am Ende war es trotzdem ein verdienter Sieg der Gäste die damit weiterhin auf Titelverteidigungskurs sind.

 

                                                                                                Gut Holz

 

 

 

1.Runde Landespokal                                                   27.08.2016

 

SV Glückauf Bleicherode - TSG Reinsdorf 1902

 

Die 1.Runde im Landespokal zwischen Bleicherode und Reinsdorf (Kegelmannschaft aus dem Kyffhäuserkreis) endete mit einem Sieg für die Gäste mit dem buchstäblich letzten Wurf des Spiel`s um 1 Holz.

1880 Holz zu 1881 Holz und 4 zu 2 Pkt. lautet das Endergebnis.

Nach dem Rainer König (466 Holz) gegen Steffen Becker(436 Holz) den 1.Punkt für Bleicherode machte,verlor Maik Jalowski sein Spiel recht deutlich mit 459 Holz zu 506 Holz.

Somit stand es 1 zu 1 und  17 Holz Vorsprung für die Gäste.

Unser nächster Spieler , Hanjo Sinzel ,erwischte einen Rabenschwarzen Tag und erspielte nur eine 446 Holz gegen seinen gegenüber Andreas Svan mit 494 Holz.Damit war der Rückstand auf 65 Holz gestiegen.

Die Entscheidung fiel dann im letzten Duell zwischen unserem Nachwuchsspieler Lukas Hauswald und seinem gegenüber Mario Kessler.

Nach großartigem Kampf und einem Tagesbestwert von 509 Holz zu 445 Holz gelang ihm  fast das schier unmögliche. Sein Spiel gewann er zwar und glich damit zum 2 zu 2 aus, aber seine Aufholjagd wurde nicht belohnt. Durch das eine Holz mehr erspielte Gesamtergebnis, bekamen die Gäste 2 Zusatzpunkte, so das es am Ende 4 zu 2 für TSG Reinsdorf stand.

Sicherlich ein kleiner Dämpfer für die Glückaufkegler, da in 2 Wochen die Punktspielsaison anfängt.

Trotzdem ist man zuversichtig, das man wieder eine gute Saison spielen wird.

 

                           Gut Holz

 

 

Auftakt in die Saison 2016/17

 

Am 16.07.2016 haben sich auf der Sollstedter Kegelbahn,5 Mannschaften getroffen, um unter sich den Gewinner des gestifteten Pokal`s ,, 45 Jahre Kegelbahn " auszukegeln.

Neben den 2 Mannschaften von Sollstedt kamen noch VfL Hüpstedt, SV Glückauf Bleicherode sowie Rot Weiss Großörner ( Landesligist aus Sachsen Anhalt ).

Verdienter Sieger wurde SV Glückauf Bleicherode mit 1686 Holz, die den aktuellen Bahnrekord nur um 1 Holz knapp verfehlten.

Verdient aber auch weil sie die einzigen an dem Tag waren ,wo alle 4 Starter die 400 Holz  Marke beim 100 Wurf Spiel geknackt hatten.

Nach 2 Spieler`n zeichnete sich an der Spitze ein Zweikampf zwischen Bleicherode(836 Holz) und Großörner(832 Holz) ab.

Alle anderen Manschaften hatten zu diesem Zeitpunkt keine Chance mehr in das geschehen um den Pokal einzugreifen.

Nach der 3. Runde konnte sich Bleicherode (1261Holz) leicht von Großörner (1241 Holz) absetzen,wobei 20 Holz im Kegelsport zu jeder Zeit aufholbar wären.

Aber im alles entscheidenen 4.Durchgang , spielte Bleicherode`s Spieler Daniel Schäfer eine überragende 425 Holz ( die zuvor von Lukas Hauswald und Uwe Schäfer schon erzielt wurden).

Großörner`s Spieler hatte mit seinen 378 Holz nicht`s mehr entgegen zusetzen.

Somit war der Sieg für Bleicherode perfekt.

Bei der Siegerehrung mußte auch der Bürgermeister von Sollstedt eine beachtliche Leistung den Bleicheröder Kegler`n anerkennen.

Tagesbester wurde von Großörner Martin Faix mit überragenden 440 Holz.

Bei Bleicherode waren es wie schon erwähnt Daniel Schäfer, Lukas Hauswald sowie Uwe Schäfer mit jeweils 425 Holz..

Von VfL Hüpstedt war der beste Spieler Stephan Sonnabend mit 415 Holz..

Bei Aktivist Sollstedt 1 erspielte Steffen Hartmann 401 Holz und bei deren 2.Mannschaft war es Bernd Grimm mit 391 Holz.

In geselliger Runde ließen dann die Kegler und Gäste das Turnier ausklingen.

Einen Dank an Manfred Weber und seinen Helfer`n als Gastbeber von Aktivist Sollstedt , die das Turnier gut organisierten.                                                                                                  Gut Holz